Stefan Bock

Der 59-jährige Stefan Bock (damaliger Bürger­meisterkandidat 2005 mit Unterstützung der BVG) möchte sich nochmal dafür einsetzen, dass unter den politisch Beteiligten nach besten Sachlösun­gen für Groß-Umstadt gesucht wird und Beschlüs­se des Parlaments auch zeitnah umgesetzt werden. Als Verwaltungsfachmann im sozialen Bereich ver­fügt er über eine hohe Sozialkompetenz und Em­pathie für die Belange der Bürgerinnen und Bürger. Für Stefan Bock ist das Herzstück aller zukünftigen Verkehrsentwicklungen nach wie vor die beabsich­tigte Nordspange, die andere Bereiche endlich entlasten könnte. Dass diese Maßnahme immer noch nicht realisiert wurde, ist ein politisches Trau­erspiel. Durch die Corona-Pandemie und die weg­brechenden Einnahmen droht die Realisierung die­ser wichtigen Investitionsmaßnahme für Groß-Um­stadt wiederum in weite Ferne zu rücken.

Stefan Bock: „Die Kommunalpolitik muss sich zuerst an den Wünschen und den Erwartungen der Bürger:Innen orientieren und es muss uns allen gelingen, die Groß-Umstädter Jugend mehr in die politischen Entscheidungsprozesse einzubinden.“

Ortsteil:  Umstadt
Beruf: Dipl. Verwaltungswirt (FH)
Röntgenstraße 23
64823 Groß-Umstadt
  • Erster Vorsitzender der BVG
  • Stadtverordneter